7. Januar 2018, 15 Uhr

Sonntags um Drei – Familienführung

Was macht der Pfau im Jugendstil?

 

Elegante Schwünge waren die Lieblingsornamente des Jugendstils. Egal ob Pfauenfeder, Schlangenlinien, Blütenknospen oder Kastanienzweige. Die Künstler verwendeten am liebsten Vorlagen aus der Natur, die sie in sehr dekorative Gegenstände umgestalteten. Wir sehen Stiefmütterchen, die zu Schmuckanhängern werden, Hortensien, die sich in einen Haarstecker verwandeln und eine Schleiertänzerin, aus deren Figur eine extravagante Tischlampe erwächst. Außerdem gehen wir der Frage nach, wie diese Kunstströmung ihren komischen Namen erhielt. Und wir werden auch selbst künstlerisch tätig sein.

 

Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren

Durchführung: Gabriele Lemos M.A.

Teilnahmegebühr: € 1 pro Kind (mit Familienpass frei)

Erwachsene zahlen den Museumseintritt.

Keine Anmeldung erforderlich.


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

18. Oktober 2018, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Prachtvolle Raumausstattung - Architektur und Möbelbau zwischen 1540 und 1600
20. Oktober 2018, 10 - 17 Uhr

Tagesseminar

Man sieht nur, was man weiß
20. Oktober 2018, 19 - 1.30 Uhr

Lange Nacht der Münchner Museen

Barocker Luxus

21. Oktober 2018, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Kurfürstliche Porzellane und Fayencen
25. Oktober 2018, 18 Uhr

Führung zum Kunstwerk des Monats

Vom Bennobogen zum Deckengemälde – Restaurierung eines Holztafelbildes
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En