22. April 2018, 14 Uhr

Führung durch die Sonderausstellung

Der Bildhauer Erasmus Grasser

 

Erasmus Grasser war der führende Bildhauer der Dürer-Zeit in Bayern und zählt zu den bedeutendsten Künstlern Süddeutschlands. Dennoch ist er der Öffentlichkeit meist nur über die populären Moriskentänzer bekannt. Anders als Riemenschneider oder Veit Stoß wurde ihm noch nie eine eigene Ausstellung gewidmet. Anlässlich seines 500. Todestags will das Bayerische Nationalmuseum diese Lücke nun endlich schließen. Dank der Kooperation mit dem Diözesanmuseum Freising gelangen spektakuläre Leihgaben. Selbst drei Hochaltarfiguren konnten ihre angestammten Plätze auf Zeit verlassen. Hohe Gerüste mussten gebaut werden, um diese Leihgaben zu ermöglichen. Mit solch ungewöhnlichen Anstrengungen ist es gelungen, fast alle Hauptwerke des Künstlers zusammenzutragen.

 

Konservatorenführung mit Dr. Matthias Weniger


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

26. April 2018, 18 Uhr

Führung zum Kunstwerk des Monats

Der Papstring – zur Deutung eines bisher ungeklärten mittelalterlichen Ringtypus
29. April 2018, 11 Uhr

Führung durch die Sonderausstellung

Glaube im Umbruch – religiöse Bildwerke von Erasmus Grasser
3. Mai 2018, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Namenstage: Feiertage der Namenspatrone
3. Mai 2018, 20 Uhr

Konzerte im Mars-Venus-Saal

Zwischen Mars & Venus. Zehnte Münchner Konzertreihe mit Joel Frederiksen und dem Ensemble Phoenix Munich
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En