4. März 2018, 14 - 16 Uhr

Interaktive Führung

„In Szene gesetzt" – Zugänge zum Thema Portrait

Seit alters her gehört das „In-Szene-Setzen" bei der Abbildung von Menschen zum gängigen Repertoire. Die Veranstaltung möchte anhand der reichen Bestände des Bayerischen Nationalmuseums Portraits aus unterschiedlichen Jahrhunderten und verschiedenen Materialien vorstellen und zudem versuchen, Bezüge zu heutigen Lebenswelten herzustellen. Was bedeutete Selbstdarstellung und „Posing" früher und wie bzw. mit welchen Mitteln werden diese heute inszeniert? Ein Gang durch die Geschichte der Selbstdarstellung vom mittelalterlichen Ehepaarbildnis bis zu Werbung und Körperkult heutiger Zeiten. Spielerische und künstlerische Impuls-elemente sind integrativer Bestandteil der Führung.

 

In Kooperation mit dem Museumspädagogischen Zentrum

Mit Barbara Heidinger M.A.

 

Teilnahmegebühr 8 Euro.

Es ist keine Anmeldung erforderlich.


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

Das Museum hat am Pfingstmontag geöffnet

... und freut sich von 10–17 Uhr über viele Besucher!
24. Mai 2018, 17 Uhr

Führung zur Sonderausstellung

Kunstgenuss um Fünf
24. Mai 2018, 18 Uhr

Führung zum Kunstwerk des Monats

Das Fuggerkabinett: Kleinod der Schreinerkunst und humanistisches Studiolo
27. Mai 2018, 11 Uhr

Führung durch die Sonderausstellung

Erasmus Grasser als Prototyp eines Hofkünstlers
27. Mai 2018, 14 Uhr

Führung im Alten Schloss Schleißheim

Sammlung Weinhold "Das Gottesjahr und seine Feste"
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En