25. Februar 2018, 12 Uhr

Matinée

Klassik trifft Romantik

 

 

Nicolas Koeckert, Violine, und Hsiu-Hsien, Klavier, spielen Werke von Werke von Mozart, Ravel, Tchaikovsky und Frank.

 

Der international gefeierte deutsch-brasilianische Geiger Nicolas Koeckert und die Pianistin Hsiu-Hsien-Ho aus Taiwan präsentieren, dem Bayerischen Nationalmuseum entsprechend, ein Programm von großer Bandbreite und Ausdruckskraft.

Koeckerts Großvater war 30 Jahre Konzertmeister des BR-Symphonieorchesters in München und leitete das Koeckert-Quartett, dem auch Nicolas‘ Vater angehörte. Gegründet wurde diese Kammermusikformation, die in den 1960er und 70er Jahren zu den besten Deutschlands zählte, in Prag als Sudetendeutsches Streichquartett.

Nicolas Koeckert spielt eine Violine von Giovanni Battista Guadagnini (1711-1786) aus Mailand.

 

In Kooperation mit dem Sudetendeutschen Museum, Sudetendeutsche Stiftung München

 

 

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart – Violinsonate B Dur, KV. 454

Maurice Ravel – Violinsonate Nr. 2, G Dur 

 

Pause

 

Pyotr Ilyich Tchaikovsky – Meditation- Souvenir d'un lieu cher, Op.42 

César Franck – Violinsonate

 

 

Es gilt die Eintrittskarte ins Museum.

 

 


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

Das Museum hat am Pfingstmontag geöffnet

... und freut sich von 10–17 Uhr über viele Besucher!
20. Mai 2018, 11 Uhr

Führung durch die Sonderausstellung

Die Kleidung im Werk Erasmus Grassers
24. Mai 2018, 17 Uhr

Führung zur Sonderausstellung

Kunstgenuss um Fünf
24. Mai 2018, 18 Uhr

Führung zum Kunstwerk des Monats

Das Fuggerkabinett: Kleinod der Schreinerkunst und humanistisches Studiolo
27. Mai 2018, 11 Uhr

Führung durch die Sonderausstellung

Erasmus Grasser als Prototyp eines Hofkünstlers
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En