29. Juni 2017, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Die Wittelsbacher Königsfamilie im Porträt

 

Die Themenführung zum Kunstwerk des Monats muss krankheitsbedingt auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

 

Stattdessen führt Dr. Corinna Rönnau: 

Max IV. Joseph von Pfalz-Birkenfeld-Bischweiler, einer Pfälzer Seitenlinie der Wittelsbacher, wurde nach dem Tod von Kurfürst Karl Theodor 1799  Kurfürst von Pfalz-Bayern. Am 1. Januar 1806 nahm er als König Maximilian I. Joseph die bayerische Königskrone von "Napoleons Gnaden" an.

Der Herrscher war zweimal geheiratet. Nach dem Tod seiner ersten Gemahlin Prinzessin Auguste Wilhelmine von Hessen-Darmstadt 1796 ehelichte er im darauffolgenden Jahr Caroline Friederike Wilhelmine, die Tochter des Erbprinzen Karl Ludwig von Baden. Aus beiden Ehen hatte König Max 13 Kinder, von denen neun das Erwachsenenalter erreicht haben. Zahlreiche Porträts unterschiedlicher Gattungen der einzelnen Familienmitglieder entstanden im Auftrag der Wittelsbacher; untereinander machte man sich diese kostbaren Bildnisse gerne zum Geschenk.

Mit seiner Gründung im Jahr 1855 durch König Maximilian II. hatte das Bayerische Nationalmuseum auch die Aufgabe eines Wittelsbacher Museums zu erfüllen. So verwahrt es bis heute zahlreiche Bildnisse der Königsfamilie. Dem Besucher eröffnet sich ein Blick auf Porträts auf Porzellan, in Marmor oder auch als Wirkerei in Wolle und Seide.


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

29. Juni 2017, 18 Uhr

Gregorianik

Choral im Museum
29. Juni 2017, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Die Wittelsbacher Königsfamilie im Porträt
29. Juni 2017, 20 Uhr

Konzertreihe: SOLO: Epos – Musik der Griechischen Heldensagen

Kunst und Musik im Museum
2. Juli 2017, 11 Uhr

Führung zum Kunstwerk des Monats Juli

Familienporträt Herzog Wilhelm IV.
2. Juli 2017, 14 Uhr

Führung in Schloss Lustheim

Blütenpracht und Blumenzauber. Frühe Dekore auf Meißener Porzellan
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En