15. Oktober 2017, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Päpstlicher Hammerschlag. Der Silberhammer Julius´ III. aus dem Jahr 1550

 

Die noch heute gepflegte Tradition, das Heilige Jahr mit drei Hammerschlägen gegen die vermauerte Heilige Pforte von St. Peter in Rom zur eröffnen, geht auf Papst Alexander VI. zurück. Er benutzte dazu an Weihnachten 1499 zum ersten Mal einen goldenen Hammer und leitete somit das Heilige Jahr 1500 ein. Den für das Heilige Jahr 1550 verwendeten Silberhammer schenkte Papst Julius III. dem Augsburger Kardinal-Bischof Otto Truchsess von Waldburg. Dieser überließ das kostbare Stück der von ihm gegründeten Universität Dillingen. Seit 1865 befindet sich der päpstliche Zeremonialhammer, der sich durch überragende Qualität auszeichnet, im Bayerischen Nationalmuseum. Er ist das einzige aus dem 16. Jahrhundert erhaltene Exemplar seiner Gattung.

 

Führung mit Dr. Annette Schommers

 

 


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

24. Februar 2018, 11 Uhr

Führung in der Kunst- und Wunderkammer Burg Trausnitz

Zum 450. Hochzeitstag: Feste feiern mit Wilhelm V. und Renata von Lothringen
25. Februar 2018, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

„Zur größeren Ehre Gottes“ – liturgische Geräte des Mittelalters
25. Februar 2018, 12 Uhr

Matinée

Klassik trifft Romantik
25. Februar 2018, 14 Uhr

Führung im Alten Schloss Schleißheim

Sammlung Weinhold "Das Gottesjahr und seine Feste"
1. März 2018, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Ein Rundgang durch die Sammlung des 19. Jahrhunderts
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En