31. März 2013, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Die Prunkuhr von Benedikt Fürstenfelder und die Chinamode

Die Uhr von Benedikt Fürstenfelder in ihrem prächtigen Gehäuse im Stil der Chinoiserie wurde ursprünglich von Kurfürst Max Emanuel für Schloss Schleißheim erworben. Die „Chinamode“ erfreute sich vor allem im Spätbarock und Rokoko großer Beliebtheit, Kupferstichblätter mit chinoisen Motiven wurden in Augsburg verlegt, von wo aus sie weite Verbreitung fanden und einen eigenen Dekorationsstil entwickelten.

 

Führung mit Birgit Kremer M.A.


zum Veranstaltungskalender

 

 

 

 

Weitere Veranstaltungen

29. November 2014, 10 - 16.30 Uhr

Vergolder-Workshop

Weihnachtliches Gold
29. November 2014, 15 - 16.30 Uhr

Schatzsuche im Museum – Für Kinder und Familien

Was Krippen erzählen
30. November 2014, 15 Uhr

Sonntags um Drei – Familienführung

„Zu Betlehem geboren …"
7. Dezember 2014, 14 Uhr

Führung im Alten Schloss Schleißheim

Sammlung zur Landeskunde Ost- und Westpreußens
7. Dezember 2014, 14 Uhr

Führung in Schloss Lustheim

Diagnose: maladie de porcelaine – zwei große Porzellansammler und ihr Erbe
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross