31. März 2013, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Die Prunkuhr von Benedikt Fürstenfelder und die Chinamode

Die Uhr von Benedikt Fürstenfelder in ihrem prächtigen Gehäuse im Stil der Chinoiserie wurde ursprünglich von Kurfürst Max Emanuel für Schloss Schleißheim erworben. Die „Chinamode“ erfreute sich vor allem im Spätbarock und Rokoko großer Beliebtheit, Kupferstichblätter mit chinoisen Motiven wurden in Augsburg verlegt, von wo aus sie weite Verbreitung fanden und einen eigenen Dekorationsstil entwickelten.

 

Führung mit Birgit Kremer M.A.


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

30. April 2017, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Legoland der Renaissance – Die Modelle der Residenzstädte Altbayerns als Mittel herzoglicher Repräsentation

4. Mai 2017, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Chinoiserie – Europas Begeisterung für das Reich der Mitte
6. Mai 2017, 10 - 17 Uhr

Tagesseminar

Man sieht nur, was man weiß
7. Mai 2017, 11 Uhr

Führung zum Kunstwerk des Monats Mai

Zeit in der Finsternis – die Nachtlichtuhr von Johann Philipp Treffler
7. Mai 2017, 14 - 16 Uhr

Interaktive Führung

„In Szene gesetzt" – Zugänge zum Thema Portrait
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En