15. September 2013, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Kurfürstin Anna Maria Luisa de Medici zum 270. Todestag

1743 starb Anna Maria Luisa de Medici, vor genau 270 Jahren, in Florenz. Mit ihr ging die Dynastie der Medici zu Ende. Zuvor hatte sie 1691 Kurfürst Johann Wilhelm von der Pfalz geheiratet und 25 Jahre in Düsseldorf gelebt. Aus dieser Zeit besitzt das Bayerische Nationalmuseum zahlreiche Porträts der jungen Kurfürstin. Allerdings war ihre Ehe mit Johann Wilhelm kinderlos geblieben, weshalb sie 1717 an den Hof ihres Vaters, Großherzog Cosimo III. von Toskana, zurückkehrte. Als letzte Medici unterzeichnetet Anna Maria Luisa den „Patto di Famiglia“ und verfügte damit, dass alle Kunstschätze des Hauses Medici in Florenz verbleiben sollten.

 

Konservatorenführung mit Dr. Astrid Scherp-Langen


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

30. März 2017, 18 Uhr

Gregorianik

Choral im Museum
30. März 2017, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Pietra dura: Kostbare Steinschneidearbeiten aus dem Besitz der Wittelsbacher
1. April 2017, 13.30 - 17 Uhr

Workshop für Väter mit Kindern im Bayerischen Schulmuseum Ichenhausen

Wo die wilden Kerle wohnen...
2. April 2017, 11 Uhr

Führung zum Kunstwerk des Monats April

Eine Kreuzigung für den Hausgebrauch
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En