15. September 2013, 13 - 16 Uhr

Familienaktion

Königlich-bayerisches München für Einheimische und Zuagroaste: Von der Geburt der Wiesn zur Kunststadt Ludwigs I.

Seit mehr als 200 Jahren hat die Wiesn ihren Platz im Münchner Festkalender. Alles begann mit einem Pferde-rennen anlässlich der Hochzeit von Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese im Oktober 1810. Im Museum lassen wir die Zeit König Ludwigs I. Revue passieren. Wir erleben den König als Förderer von Volksfesten, aber auch als leidenschaftlichen Kunstsammler und Bauherrn, der seiner Residenzstadt München wahrhaft königliche Museen und neue Prachtstraßen bescherte. Dies zeigt ein Blick auf das berühmte Stadtmodell des 19. Jahrhunderts. Und natürlich darf zum Thema Wiesn auch die Bavaria nicht fehlen – im Museum als Modell von Schwanthaler im Kleinformat präsent. In der Museumswerkstatt fertigen wir unser ganz persönliches „München-Charivari".

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Museumspädagogischen Zentrum

 

Für Familien mit Schulkindern ab 8 Jahren

Durchführung: Angela Baur M.A. und Dr. Christiane Greska

Teilnahmegebühr: € 3 pro Kind

Erwachsene zahlen den Museumseintritt.

Materialkosten: € 2 pro Werkstück

Keine Anmeldung erforderlich.


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

2. Juni 2016, 18 Uhr

Gregorianik

Choral im Museum
2. Juni 2016, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Tapisseriekunst von Pieter Coecke van Aelst bis Peter Candid
5. Juni 2016, 11 Uhr

Führung zum Kunstwerk des Monats

Maximaler Effekt: Ein Schaumöbel aus der Residenz-Ausstattung der Kurfürstin Henriette Adelaide
5. Juni 2016, 14 Uhr

Führung in Schloss Lustheim

Jagden, Parkpromenaden und galante Stelldicheins - Höfische Vergnügungen im Spiegel des frühen Meißener Porzellans
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En