Kunst und Memoria

Der Alte Südliche Friedhof in München

Claudia Denk / John Ziesemer

Kunst und Memoria. Der Alte Südliche Friedhof in München.

Berlin/München 2014

544 Seiten, 615 meist farbige Abbildungen

erschienen im Deutschen Kunstverlag, ISBN 978-3-422-07227-5

49,90 Euro

 

Ergebnis eines Forschungsprojekts am Bayerischen Nationalmuseum in Verbindung mit dem Stadtarchiv München, gefördert durch die Edith-Haberland-Wagner-Stiftung

 

 

Der Alte Südliche Friedhof in München zählte in seiner Zeit zu den wichtigsten Zentralfriedhöfen Europas. Hier gingen im 19. Jahrhundert Kunst und Totengedächtnis eine einmalige Symbiose ein. Viele der bedeutendsten Künstler dieser Zeit wie die Architekten Friedrich von Gärtner und Leo von Klenze, die Bildhauer Ludwig von Schwanthaler und Adolf von Hildebrand sowie die Erzgießer Johann Baptist Stiglmaier und Ferdinand von Miller d.Ä. waren auf ihm tätig. Seine Sonderstellung ergibt sich vor allem daraus, dass sowohl seine Architektur als auch viele herausragende (Künstler-)Grabmäler von den hohen Ansprüchen König Ludwigs I. geprägt wurden. Über seine Funktion als bloßer Bestattungsort hinaus besaß der Friedhof in seiner Blütezeit eine eminent identitätsstiftende Bedeutung für Königreich und Stadt. Schon bald erlangte er den Rang eines königlichen Gedächtnisprojekts und eines Museums monumentaler Skulptur.

Die Autoren legen mit ihrem Buch die erste umfassende Darstellung dieses Friedhofs vor. Anhand umfangreichen Bild- und Quellenmaterials sowie zahlreicher Künstlerzuschreibungen gelingt es ihnen, die im Zweiten Weltkrieg stark beschädigte Anlage visuell zu rekonstruieren und ihre Qualitäten wieder erfahrbar zu machen. Mithilfe eines Bündels unterschiedlicher Blickwinkel werden die Grabmäler außerdem in die zentralen ästhetischen und memorialen Debatten ihrer Zeit gestellt.


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

Öffnungszeiten an Ostern

Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten von Museum und Restaurant an den Feiertagen!
21. April 2019, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Kreuzabnahme
25. April 2019, 18 Uhr

Kunststück

Eine haarige Angelegenheit – Perücken im 18. Jahrhundert
28. April 2019, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Die Meister des Kupferrädchens – zum Glasschnitt des 17. Jahrhunderts
28. April 2019, 14 Uhr

Führung durch die Sammlungen

„Barocker Luxus" – zwei Neuzugänge in der Elfenbeinsammlung
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En