Objektdatenbank

Unsere Online-Objektdatenbank befindet sich im Aufbau. Sie enthält zur Zeit 5000 Objekte.

Erweiterte Suche Schnellsuche Stöbern Merkliste


Hinweis: um die komfortablen Listen (z.B. Vorschlagslisten) nutzen zu können, müssen Sie Javascript aktivieren.


Modell: Stadt München


Sachbegriff: Modell (Stadt)
Funktion: Modell
Sammlungsbereich: Modelle
Darstellung: München, Stadtmodell
Künstler/in: Jakob Sandtner (geb. in Straubing, gest. nach 1580)
Herkunftsort: München, Kunstkammer
Herkunftsort: München, Hofbibliothek
Datierung: 1570
Epoche: 16. und frühes 17. Jahrhundert
Material / Technik: Lindenholz / gefasst (teilweise)
Maße: Länge 186 cm / Breite 200 cm / Höhe 17 cm / Maßstab: 1:616 bis 1:750 cm
Provenienz: Überweisung
Aus der Hofbibliothek, München
Inventarnummer: Modell 1
Fotonummer: D84001
Beschreibung: Stadtmodelle, die der Straubinger Drechslermeister Jakob Sandtner für Herzog Albrecht V. in der Zeit zwischen 1568 und 1574 von den bayerischen Städten Straubing, München, Landshut, Ingolstadt und Burghausen schuf, zählen zu den frühesten erhaltenen in Europa. Sie wurden in der Münchner Kunstkammer aufgestellt und faszinierten die Besucher durch die maßstabsgetreue Wiedergabe der Topographie. Zugleich waren die Modelle Ausdruck eines neuen Verhältnisses des Fürsten zu seinem Land, der mit Hilfe neuer naturwisse schaftlicher Vermessungsmethoden deswiedervereinigten bayerischen Herzogtums erstmals in ihrer materiellen Beschaffenheit erfassen ließ. Auf diese Weise stellen die Stadtmodelle heute eine unschätzbare Quelle für das mittelalterliche Stadtbild dar. Das Modell der Stadt München, die als Hauptstadt Bayerns seit 1506 einen großen städtebaulichen Aufschwung erlebt hatte, wurde später als einziges der baulichen Entwicklung angepasst. So wurden die Neubauten des 17. Jahrhunderts Kaiserhof der Residenz, Kolleg und Kirche der Jesuiten eingefügt.
Summary: Model of the City of Munich; Jakob Sandtner (d. after 1580), Munich, 157; Limewood, partly polychrome, 199 x 189 cm, scale ca. 1 : 616 to 1 : 75; In the Munich Kunstkammer before 1598, transferred from the Hofbibliothek . Inv. no. Mellod 1
The models made by the master turner Jakob Sandtner of Straubing for Duke Albrecht V between 1568 and 1574 of the Bavarian cities of Straubing, Munich, Landshut, Ingolstadt and Burghausen are among the earliest such European models extant. Set up in the Munich Kunstkammer, they fascinated visitors with true-to-scale reproduction of urban topography. At the same time these models expressed the changed relationship which the ruler now had with his country, which for the first time enabled the unification of the Bavarian duchies to be registered with their material qualities by means of the new scientific methods of surveying. Thus the city models today constitute an invaluable source of information on the appearance of medieval cities. The model of the city of Munich, which, as the capital of Bavaria since 1506 had undergone a strong upturn in urban development, was the only one to be adjusted to later developments so that it alone shows buildings erected in the 17th century: Kaiserhof der Residenz, the Jesuit college and church. By contrast, the model of Landshut, the former seat of the Dukes of Lower Bavaria, has retained the Late Gothic appearance of the city, dominated by landmarks like Trausnitz Castle and the tower of St Martin s Church, the tallest in Bavaria.
Standort: Bayerisches Nationalmuseum, Saal 22


Hinweise zu Objekten nehmen wir gerne entgegen: elke.albrecht-messer AT bnm.mwn.de.
Bitte geben Sie dabei die Inventarnummer des Objekts an.


© 2016 Bayerisches Nationalmuseum Realisierung: Zuse-Institut Berlin