07.04.2022–06.11.2022

Turnier

Turnier

Wettkampf und Spiel

Ritterturniere prägen bis heute unsere Vorstellungen mittelalterlichen Lebens. Handelte es sich zunächst um Kampfspiele als Training für ernste Konflikte, rückten später das Erproben der eigenen Kraft und Geschicklichkeit sowie das Vergnügen in den Vordergrund.
Im frühen 16. Jahrhundert erreichten die sportlichen Großereignisse ihren Höhepunkt. Hochspezialisierte Bewaffnung, ausgefeilte Regeln und nicht zuletzt die prachtvolle Kleidung der Teilnehmer zogen Menschen aller gesellschaftlichen Schichten in ihren Bann. Turniere fanden in durchorganisierten Verfahren oft über mehrere Tage statt, doch jenseits solch aufwendiger Spektakel übten sich die Krieger ebenso im individuellen Schwertkampf.
Die Studioausstellung illustriert mit Waffen und Rüstungen diverse Turnierarten. Detailreiche Gemälde historischer Ritterspiele lassen die Lebhaftigkeit dieser Wettkämpfe erahnen. Turnier- und Fechtbücher geben Einblick in raffinierte Techniken, die ein hartes Training erforderten. Besondere Glanzstücke sind die beiden einzigartigen Reitermodelle aus dem 16. Jahrhundert, deren Turnierausstattungen nahezu vollständig erhalten geblieben sind.

Die Ausstellung wird unterstützt von „Kaltenberger Ritterturnier“. Auf Schloss Kaltenberg bei Geltendorf lassen sich im Juli 2022 beim größten Ritterturnier der Neuzeit ritterliche Turnierkämpfe live erleben.

Turnierreiter D179413

Begleitheft

hrsg. von Frank Matthias Kammel, 80 Seiten. Zum Museumspreis von 5,00 Euro

Führungen in der Ausstellung

08
Jun

Kinder & Familie

Mi 10.00 - 14.00 Uhr Bayerisches Nationalmuseum

Von Olympia nach München – Sport!

Ferienaktion. Vier Tage – vier Museen. 1972 fanden die Olympischen Sommerspiele in München statt. Komm mit uns auf eine sportliche Entdeckungsreise: Warum und seit wann gibt es…

19
Jun

Kinder & Familie

So 15.00 - 17.00 Uhr Bayerisches Nationalmuseum

Traumjob Ritter?

Familienaktion. Turniere waren ein wichtiger Teil des ritterlichen Lebens. Raffinierte Kampftechniken nach genau festgelegten Regeln erforderten hartes Training. Du kannst…

23
Jun

Erwachsene

Do 18.00 - 19.00 Uhr Bayerisches Nationalmuseum

Turnier

Wettkampf und Spiel. Führung durch die Studioausstellung. Turniere waren im späten Mittelalter oft Großereignisse, die mit verschiedenen Disziplinen in geregelten Verfahren…

Liebe zum Detail – Das Modell eines Stechreiters mit Pferd

Für Studioausstellung „Turnier. Wettkampf und Spiel“ im Bayerischen Nationalmuseum können wir Euch wieder einmal eine ganz besondere Entdeckung präsentieren: Das einzigartige Modell eines Turnierreiters aus dem 16. Jahrhundert. Entstanden in Nürnberg um 1550, war die Figur wohl ein Spielzeug und Lehrgerät für wohlerzogene Knaben. Es wurde im Vorfeld der Ausstellung genau unter die Lupe genommen, um Zweifel an seiner Entstehung vor knapp 500 Jahren auszuräumen. Wir konnten dabei überraschende Details entdecken: Die Ausstattung des Pferdchens umfasst Teile, die sich in Originalgröße überhaupt nicht erhalten haben.
Lassen Sie sich von unserem Kurator Raphael Beuing in ein Nürnberger Kinderzimmer vor rund 500 Jahren entführen.

50 Jahre Olympische Spiele München 1972

Die Studioausstellung Turnier. Wettkampf und Spiel setzt einen kulturhistorischen Akzent innerhalb der Veranstaltungen des Jubiläums 50 Jahre Olympische Spiele München 1972. Mit diesem Blick in die Geschichte wird der Fokus auf Parallelen sportlicher Großereignisse im Mittelalter und in der frühen Neuzeit sowie der Gegenwart gerichtet: Von der Mobilisierung von Menschenmassen über die Faszination von Ausscheidungskämpfen bis hin zur entsprechenden Prägung der Austragungsorte.