14. Oktober 2018, 14 Uhr

Führung in der Kunst- und Wunderkammer Burg Trausnitz

Ein Leben ohne GPS, Navi und Atomuhr – wie man sich vor 500 Jahren orientierte

 

In unserem heutigen Alltag sind GPS, das Navi oder der Blick auf die Atomuhr als Referenz für eine räumliche oder zeitliche Orientierung unverzichtbar geworden. Ab und an stellt man sich die Frage, wie ein Leben ohne diese Hilfsmittel wohl ausgesehen haben könnte.

Die Kunst- und Wunderkammer der Burg Trausnitz bietet hier reichlich Anschauungsmaterial, das am kommenden Sonntag Gegenstand der Turnusführung sein wird.

So wurden zum Beispiel im Jahr 1584 Entfernungen durch Radumdrehungen mit einem Wegmesser ermittelt. Die Ergebnisse wurden mit den Erkenntnissen der Mathematik kombiniert und daraus präzise Landkarten erstellt. Gerade hier zeigt sich, dass Erkenntnisgewinn im 16. Jahrhundert durchaus als Mittel der Machtdemonstration eingesetzt wurde. Der Orientierung auf See dienten Astrolabien, Quadranten oder eine Armillarsphäre, die mit einem besonders prächtigen Exemplar vertreten ist.

Eher spielerisch ging man mit den Zeitmessern um. Auch wenn man damals noch keine Armbanduhren kannte, so gaben Uhren schon seit Jahrhunderten die Zeit an. In der Sammlung der Wittelsbacher finden wir komplizierte Sonnenuhren oder prächtige Räder- und Pendeluhren. Manche geben sich erst auf den zweiten Blick als solche zu erkennen, denn sie dienten nicht nur der Zeitmessung. Sie waren begehrte Sammelobjekte, wurden als Automat bestaunt oder als göttliches Uhrwerk verstanden.

 

Führung mit Dorothea Band M. A.

 

Kunst- und Wunderkammer Burg Trausnitz

Burg Trausnitz 168, 84036 Landshut


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

Öffnungszeiten an den Feiertagen

Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten zu Weihnachten und Neujahr!
20. Dezember 2018, 18 Uhr

Führung zum Kunstwerk des Monats

Andenken in 3D – Kinderleben um 1800
23. Dezember 2018, 11 Uhr

Führung durch die Studioausstellung

Christbaumschmücken
27. Dezember 2018, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Weihnachtsdarstellungen auf mittelalterlichen Textilien
30. Dezember 2018, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Die schönsten Figuren der Krippensammlung
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En