21. März 2019, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Chinoiserie – Europas Begeisterung für das Reich der Mitte

 

Das riesige Land am Ende der Seidenstraße wurde einst „Cathy“ benannt. Sagenumwoben mit unvorstellbarem Reichtum, beflügelte es die Phantasien des Westens. Exportgüter wie Seide und Porzellan mehrten spätestens seit Marco Polos Beschreibungen in seinem „Buch von den Wundern der Welt“ Ende des 13. Jahrhunderts die Sehnsucht nach diesem geheimnisvollen Land. Auch Herzog Albrecht V. von Bayern erwarb für seine Münchner Kunstkammer im 16. Jahrhundert chinesische Exotika. Diese Begeisterung führte im 17. und 18. Jahrhundert zu einer regerechten China Mode und fand in allen Kunstgattungen ihren Niederschlag.

 

Führung mit Dr. Andrea Mayerhofer-Llanes


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

23. Mai 2019, 17 - 19.45 Uhr

KulturWerkRaum für geflüchtete Jugendliche und Erwachsene

Muster aus aller Welt
23. Mai 2019, 18 Uhr

Neue Wahlverwandtschaften in alter Nachbarschaft

Alte und neue Kunst im Zwiegespräch
23. Mai 2019, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Geschnitzt und gedrechselt - virtuose Elfenbeinarbeiten des 18. Jahrhunderts
23. Mai 2019, 19.30 Uhr

Münchner Geigentage: Abendkonzert

Diogenes Quartett
24. Mai 2019, 14.00 Uhr

Münchner Geigentage: Vortrag

Geheimnis Geigenbau - Vom Holz zum Klang Lichtbildervortrag mit praktischen Beispielen von Susanne Conradi
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En