30. Juni 2019, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Drunter und drüber – Wäsche und Unterkleidung im 18. Jahrhundert

 

Den menschlichen Körper durch entsprechende Kleidungsstücke zu formen, war in der Rokokozeit ein Modediktat, dem sich vor allem die Frauen zu unterwerfen hatten. Die einengende Schnürbrust und der ausladende Reifrock schufen eine künstliche Silhouette, die heute bizarr anmutet. Bequemlichkeit spielte dabei nur eine geringe Rolle. Darüber hinaus kannte das 18. Jahrhundert eine Vielzahl von dekorativen Wäschestücken. Das strahlende Weiß feinsten Leinens, aber auch kostbare Spitzen und Stickereien vervollständigten die Gesamterscheinung von modischen Damen und Herren dieser Epoche.

 

Konservatorenführung mit Dr. Johannes Pietsch


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

18. Juli 2019, 18 Uhr

Kunststück

Der große Durst – Humpen und Römer der Barockzeit
21. Juli 2019, 11 Uhr

Führung durch die Studioausstellung

Silber für das Reich
21. Juli 2019, 12 Uhr

Musik im Museum

Matinee
28. Juli 2019, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Barrierefreiheit als Privileg des Adels. Der Rollstuhl Pfalzgraf Friedrich Michaels von Pfalz-Zweibrücken
1. August 2019, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Das Auge isst mit – die Bedeutung der Tischdekoration für die höfische Tafel
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En