27. Juni 2019, 18 Uhr

Kunststück

Das Tattenbachkabinett – verfeinertes Naturidyll und Spiegel adeliger Kompetenzen

 

Die Theatinerstraße war bis in das vorige Jahrhundert von großzügigen Adelspalais wie dem Palais Rheinstein-Tattenbach geprägt. Wohl von dessen Architekt, Francois Cuvillies dem Jüngeren, konzipiert und vom Porzellanmaler der Manufaktur Nymphenburg Joseph Zächenberger ausgeführt wurde das bezaubernde Kabinett, dessen Wände vollständig mit seidenbespannten Paneelen verkleidet sind. Ungemein duftige und erstaunlich gut erhaltene Seidenmalerei machen den intimen Raum zu einer Gartenlaube, in der die Naturliebe des ausgehenden Rokoko erblüht, von einem frühklassizistischen Rahmensystem nur dezent strukturiert. Daneben werden alle Disziplinen vorgestellt, die ein Auftraggeber wie Joseph Ferdinand Graf von Tattenbach beherrschen musste.

 

Konservatorenführung mit Dr. Sybe Wartena


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

18. Juli 2019, 18 Uhr

Kunststück

Der große Durst – Humpen und Römer der Barockzeit
21. Juli 2019, 11 Uhr

Führung durch die Studioausstellung

Silber für das Reich
21. Juli 2019, 12 Uhr

Musik im Museum

Matinee
28. Juli 2019, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Barrierefreiheit als Privileg des Adels. Der Rollstuhl Pfalzgraf Friedrich Michaels von Pfalz-Zweibrücken
1. August 2019, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Das Auge isst mit – die Bedeutung der Tischdekoration für die höfische Tafel
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En