13. Januar 2019, 14 Uhr

Führung in der Kunst- und Wunderkammer Burg Trausnitz

Pop-Up-Wunderwelt: Eine neue Zeit beginnt – Wissenschaft ordnet die Wunder

Gefragt danach, worum es sich bei einem Pop-Up handelt, antwortet der zufällig, vor allem jüngere Befragte mit einem Phänomen, das viele Computernutzer von ihren Reisen im Internet her kennen. Plötzlich und meist unerwartet öffnet sich ein so genanntes Fenster mit neuen Informationen.

In der „alten“, analogen Welt steht das Pop-Up für Klappbücher, die beim Aufschlagen ihrer Seiten haptische, also dreidimensionale Objekte entstehen lassen. Geht es hier um künstlerische oder erzählerische Inhalte, so dienten verwandte bedruckte Papierobjekte bereits vor Jahrhunderten „wissenschaftlichen“ Zwecken: Aus dem 16. Jahrhundert stammen Druckstöcke und Papierabdrucke unterschiedlicher Sonnenuhren, die günstig zu erwerben, vom Käufer selbst in entsprechende Vielflächen- oder Säulenform geklebt wurden. Besonders bei Vielflächen-Sonnenuhren ließ sich die Uhrzeit bei jedem Sonnenstand genau ermitteln.

Die exakte Bestimmung der Zeit war unerlässlich für jegliche wissenschaftliche Erkundung der Welt. Einer Welt, die in der Blütezeit der Kunst- und Wunderkammern um neue Kontinente erschlossen oder durch neue Seewege erreicht wurde.

 

Führung mit Alexander Langkals M.A.

 

 

Treffpunkt: Kassenraum Burg Trausnitz

Keine Anmeldung erforderlich.

Die Führung ist kostenlos, Eintritt mit Burg Trausnitz 5,50 Euro (erm. 4,50 Euro), Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

24. Februar 2019, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Bunte Kannen – bunte Schüsseln. Das schönste Hafnergeschirr aus der Sammlung
24. Februar 2019, 12 Uhr

Matinée

Musikalische Begegnungen Gambensonaten von Johann Sebastian Bach und Armenische Musik des Mittelalters
28. Februar 2019, 18 Uhr

Kunststück

Meisterwerke der Elfenbeinskulptur von Georg Petel
7. März 2019, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Zeitlos schön – die hohe Kunst des Emaillierens
10. März 2019, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Der gerüstete Bischof. Die Harnischgarnitur des Wolf Dietrich von Raitenau, Fürsterzbischof von Salzburg
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En