Collection

Figuren: Raub einer Sabinerin

Artist
Giambologna (Modell), Antonio Susini (Bronzeguss)
Locality
Florenz
Date
Modell: um 1580/1590; Guss: nach 1582
Material
Bronze, Lackpatina (gold-braun)
Dimensions
H. 58,9 cm
Location
Bayerisches Nationalmuseum (Saal 25)
Inventory Number
52/118
Relation
Acquisition
Aus der Kunstkammer der hessischen Landgrafen in Kassel. Erwerbung im Kunsthandel 1952

Weil es nach der legendären Gründung Roms dort zu wenige Frauen gab, raubten die Römer die Frauen des benachbarten Stammes der Sabiner. Mit der spiralförmig nach oben aufsteigenden und von allen Seiten perfekt ausbalancierten Komposition dreier nackter Körper schuf Giambologna, der Hofkünstler der Medici in Florenz, die brillianteste Darstellung im Medium der Skulptur. Seine 1582 vollendete, überlebensgroße Marmorskulptur ist bis heute an der Piazza della Signoria zu bewundern. Den Titel gab der Künstler seinem Bildwerk übrigens erst nachträglich. Die Münchner Gruppe ist die feinste und detailreichste einer Reihe kleinformatiger Versionen in Bronze, die von Giambolognas wichtigsten Mitarbeitern ausgeführt wurden.

BV003052376
Zum Objekt: Mus.-Kat. Hans Robert Weihrauch, Die Bildwerke in Bronze und in anderen Metallen. Mit einem Anhang: Die Bronzebildwerke des Residenzmuseums (Kataloge des Bayerischen Nationalmuseums; Bd. 13,5), München 1956, Kat.-Nr. 110

BV019729211
Zum Objekt: Kat. Sculptures. Domaine de Sceaux XVIIe - XVIIIe siècles, Sceaux 2004, S. 70, Abb. b

BV013254169
Zum Objekt: Mus.-Kat. Bayerisches Nationalmuseum. Handbuch der kunst- und kulturgeschichtlichen Sammlungen, Renate Eikelmann (Hrsg.), München 2000, S. 120, Abb. S. 121

BV023485718
Zum Objekt: Bayerisches Nationalmuseum. Handbuch der kunst- und kulturgeschichtlichen Sammlungen Neuauflage. Auflage, Renate Eikelmann (Hrsg.), München 2008, S. 120, Abb. S. 121

BV036106631
Zum Objekt: Bayerisches Nationalmuseum. Handbook of the collections of art and cultural history, Renate Eikelmann (Hrsg.), München 2009, S. 120, Abb. S. 121

BV041656818
Zum Objekt: Ausst.-Kat. The Frick Collection, New York, 28.01.-15.06.2014: Renaissance und Baroque Bronzes from the Hill Collection. London 2014, Abb. S. 154

BV042324578
Zum Objekt: Ausst.-Kat. Bayerisches Nationalmuseum, München, 2015: Bella Figura. Europäische Bronzekunst in Süddeutschland um 1600, Renate Eikelmann (Hrsg.), München 2015, S. 200-203, Abb. S. 201-203, Kat.-Nr. 18

BV045029837
Zum Objekt: Ausst.-Kat. Maximilianmuseum Augsburg, 15.06.-30.09.2018: Wasser Kunst Augsburg. Die Reichsstadt in ihrem Element, Christoph Emmendörffer, Christof Trepesch (Hrsg.), Regensburg 2018, S. 214, Abb. S. 215, Kat.-Nr. 41

BV047193777
Zum Objekt: Lionel Arsac, Le retour à Versailles de l'Enlèvement d'une Sabine, in: La Revue des Musées de France. Revue du Louvre Heft 4, Paris 2020, S. 26-39, S. 31, Abb. 5-6

BV047648545
Zum Objekt: Rüdiger Liedtke, 111 Münchner Meisterwerke, die man gesehen haben muss, Köln 2021, S. 146, Nr. 69, Abb. S. 147

BV046851653
Zum Objekt: Carina A. E. Weißmann: Die Bronzen des Massimiliano Soldani Benzi (1656-1740) : Repräsentationsstragien des europäischen Adels um 1700 (Sammler, Sammlungen, Sammlungskulturen in Wien und Mitteleuropa ; Band 3), Berlin ; Boston 2022, S. 24, Abb. 21

BV038609108
Zum Objekt: Hans Weihrauch, German and Italian bronzes, in: Apollo 92.1970, S. 465-473, S. 473, Abb. 12

You can also find this object in the highlights

To the Highlight

More Objects