Sammlung

D109626
D109630

Astrolabium

Details

Muhammad ibn Said al-Sabban

Andalusien, 1073

Messing, farbige schwarze Einlage in Gravur

H. 16,8 cm

Vermächtnis von Ernst von Bassermann-Jordan 1933.

Inv.-Nr. 33/243.1-9

Saal 22

Uhren und wissenschaftliche Instrumente

Romanik

Beschreibung

Das Astrolabium ist ein Zeugnis für die hochstehenden Wissenschaften im islamischen Andalusien und zugleich das älteste wissenschaftliche Instrument im Bayerischen Nationalmuseum. Nach Aussage der arabischen Inschrift wurde es im Jahr 403 der Hidschra, das ist nach europäischer Zeitrechnung 1073, gefertigt. Das Astrolabium ist ein astronomisches Instrument, das den Sternenhimmel abbildet. Die drehbare durchbrochene Scheibe gibt einige Sterne und den Lauf der Sonne wieder. Auf der Fläche darunter liegen der Horizont und das Koordinatensystem. Astrolabien bieten viele Möglichkeiten der Anwendung, zum Beispiel die Bestimmung des Datums oder der Himmelsrichtungen. Sie wurden von der Antike bis ins 16. Jahrhundert verwendet.

Weitere Werke