Sammlung

D28898

Prunkkassette für Reichstagspräsident Eduard von Simson

Details

Fritz von Miller

München, 1879

Birnbaumholz, Bronze, Ebenholz, Elfenbein, Email, Silber

H. 45,3 cm

Geschenk des Freundeskreises des Bayerischen Nationalmuseums e.V. 1982.

Inv.-Nr. 82/198

Goldschmiedekunst

19. Jahrhundert

Beschreibung

Was für eine Geschenkverpackung! Mit diesem Präsent ehrten die Mitglieder des Deutschen Reichstags 1879 ihren früheren Präsidenten Dr. Eduard von Simson. Die reich verzierte Kassette lässt sich an der Vorderseite öffnen. Im Inneren lag ursprünglich ein schlichtes Pergamentblatt mit den schriftlichen Glückwünschen an den Jubilar. Später diente das Behältnis dem Beschenkten als Ablage für Schreibutensilien, Dokumente und wertvolle persönliche Gegenstände. Vier Schildkröten tragen das im Stil der Neorenaissance ausgeführte Gehäuse. Der Deckel wird von der thronenden Justitia bekrönt. Diese Kassette zählt zu den Hauptwerken Fritz von Millers, des bedeutendsten Münchner Goldschmieds in der Zeit des Historismus und Jugendstils.

Weitere Werke