Kronach

Fränkische Galerie

Kunst des bayerischen Nordens

Festung Rosenberg

Festung 1
96317 Kronach
09261 6041-0
festung@stadt-kronach.de

Internetseite der Stadt Kronach
Kronach Saalaufnahme

Die Fränkische Galerie präsentiert auf 1.000 Quadratmetern 220 Meisterwerke. Großartige Zeugnisse der Tafelmalerei und der Bildhauerkunst geben einen faszinierenden Einblick in die Epochen der Spätgotik und der Renaissance in Franken. Glanzpunkte sind Kunstwerke Lucas Cranachs, Tilman Riemenschneiders und Hans Süß von Kulmbachs.

Besuch

Öffnungszeiten von März bis Oktober

Dienstag – Sonntag 9.30 – 17.30 Uhr
Montag geschlossen

Der Rundgang widmet sich den Hauptwerken der fränkischen Malerei und Skulptur aus der Epoche um 1300 bis in die Renaissance, vereinzelt auch bis zur Barockzeit. Die in dieser Zeit bedeutenden Kunstzentren Bamberg, Nürnberg und Würzburg sind auf gleichermaßen hohem Niveau vertreten

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch auf der Internetseite der Stadt Kronach über die geltenden Regelungen.

Von Dezember bis Februar ist die Fränkische Galerie geschlossen.

Museumspädagogische Angebote für Gruppen sind bis 20 Personen buchbar. Die Kosten belaufen sich auf 80,00 Euro. Bei Schulklassen sind Lehrer kostenfrei, bei mehr als 20 Kindern kostet jedes weitere Kind 4,00 Euro.

Weitere Informationen und Buchung unter 09261 6041-0 oder festung@stadt-kronach.de

Das Fotografieren im Bayerischen Schulmuseum und seinen Sonderausstellungen ist grundsätzlich gestattet. Die Verwendung von Blitzgeräten, zusätzlichem Licht, Stativen und Selfie-Sticks ist nicht erlaubt.

Die Fränkische Galerie ist barrierefrei.

Weitere Informationen zur Barrierefreiheit auf der Internetseite der Stadt Kronach oder unter 09261 6041-0.

Eintrittspreise

Kategorie Fränkische Galerie Kombi-Ticket Festungsführung & Museum
Erwachsene 6,00 Euro 9,00 Euro
Schüler / Studenten 4,00 Euro 6,00 Euro
Familie* 13,00 Euro 19,00 Euro
Ermäßigt** 7,00 Euro
* Mind. zwei vollzahlende Erwachsene, alle Kinder bis 12 Jahre ** 50% Behinderung

Die Festung Rosenberg beherbergt neben der Fränkischen Galerie die Ausstellung "Festungen – Frankens Bollwerke".

Aktuelles

D149901 L2020 2

Cranach-Jahr 2022

Die Lucas-Cranach-Stadt Kronach: 2022 wird zum Cranach-Jubiläumsjahr

Impressionen

Votivbild_fraenkische Galerie D148167

Votivbild Pfarrer Paur v. Pechtal

Meister des Wolfgang Altars | um 1460 | aus der Nürnberger Katharinenkirche

Modell_fraenkische Galerie MA 2383

Modell einer Ritterburg

1531–1557 | Nürnberg

Hl. Abt_fraenkische Galerie MA1611

Hl. Abt mit Kirchenmodell

um 1490 | Rothenburg ob der Tauber (?)

Geschichte des Zweigmuseums

011 Impressionen Fraenkische Galerie Bildrechte Achim Buehler Concept Visuell 3

Die imposante Burg der Bamberger Bischöfe beherbergt seit 1971 eine der bedeutendsten Sammlungen fränkischer Gemälde und Skulpturen aus Mittelalter und Renaissance. Ein großer Saal ist dem Würzburger Bildhauer Tilman Riemenschneider gewidmet, ein weiterer dem bekanntesten Sohn der Stadt, Lucas Cranach.

Publikationen

Anfahrt & Kontakt

Anreise mit Auto, Bus und Bahn

Mit dem Auto – Parkmöglichkeiten
Anfahrt mit Anfahrt über die Bundesstraßen 85, 173 und 303 Richtung Stadtmitte. Die Festung Rosenberg kann direkt angefahren werden. Fahren Sie über die Kaulangerstraße in Richtung evangelischer Kirche, biegen Sie anschließend rechts in die Strauer Straße, folgen Sie dieser hinauf in die historische Altstadt, „Obere Stadt" genannt, biegen Sie rechts in die Lucas­ Cranach-Straße und fahren Sie anschließend immer weiter geradeaus in die Festungsstraße.
Parkplätze finden Sie in der Oberen sowie der Unteren Altstadt, zum Teil sind diese kostenfrei. Von allen Parkplätzen aus erreichen Sie die Festung Rosenberg in maximal 25 Gehminuten.

Mit dem Reisebus

Busse können über die Altstadt anfahren und hinter der Festung parken. Größere Busse können den Zentralparkplatz Nr. 6 „Kaulanger" (gegenüber der Polizei) nutzen. Von dort sind es ca. 900 m Fußweg zur Festung Rosenberg.
Menschen mit Behinderung parken auf dem Parkplatz "Äußerer Wollgraben" mit barrierefreiem Zugang ins Innere der Festung Rosenberg.

Deutsche Bahn

Adresse

Festung Rosenberg
Festung 1
96317 Kronach


Kontakt

Ansprechpartner im Bayerischen Nationalmuseum:
Dr. Matthias Weniger
mittelalter@bayerisches-nationalmuseum.de

Ansprechpartner in der Stadt Kronach:
Alexander Süß
Sachgebiet Museum
Alexander.suess@stadt-kronach.de

Anmeldung zu Führungen:
Stadt Kronach unter 09261 6041-0
festung@stadt-kronach.de