Sammlung

D168377
D168386
D168389

Seeoner Madonna

Details

Meister von Seeon

Salzburg (?), um 1400

Lindenholz, farbig gefasst

H. 109,1 cm

Erwerbung aus dem ehemaligen Benediktinerkloster Seeon 1854.

Inv.-Nr. MA 1126

Saal 4

Bildhauerkunst

Gotik

Beschreibung

Der Schöpfer der Skulptur zählt zu den großen Meistern des Mittelalters. Ein halbes Jahrhundert lang prägte er die Kunst in Bayern und Salzburg. Dennoch lässt sich seine Identität bislang nicht eindeutig feststellen. Daher wird er nach diesem bedeutendsten Werk "Meister von Seeon" genannt. Außergewöhnlich gut ist die originale Bemalung der Marienfigur erhalten. Sie wurde in der Entstehungszeit sogar noch höher entlohnt als die Schnitzarbeit selbst. Der Apfel der Maria etwa ist perfekt geschnitzt, aber erst die Bemalung und die mit einer Feder in die feuchte Farbe gearbeiteten Strukturen vollenden die illusionistische Wirkung. Auch der textile Besatz des Thronkissens überspielt die Grenzen zwischen Kunst und Wirklichkeit. Dies steht in der Zeit ohne Parallele dar.

Weitere Werke