Sammlung

D58738
D58739
D58742

Langes Schwert

Details

Süddeutschland oder Tirol, um 1500

Stahl, teilweise vergoldet, Leder

L. 124,5 cm

Überweisung aus den Königlichen Sammlungen des Hauses Wittelsbach.

Inv.-Nr. W 872.1

Saal 18

Waffen und Rüstungen

Gotik

Beschreibung

Das elegant proportionierte Schwert gilt als eines der schönsten Schwerter des Mittelalters. Der Knauf zeigt eine Darstellung der Jungfrau Maria mit dem Kind und trägt auf der Außenseite den Bittruf "O maria bit vir uns". Nahezu identische Schwerter finden sich in diversen Ritterdarstellungen von Albrecht Dürer aus der Zeit um 1500. Der Träger konnte ein solches Schwert mit einer Hand greifen, aber wenn es die Situation erforderte, zur Verstärkung auch mit der zweiten Hand den ausreichend langen Griff umfassen. Das Schwert stammt aus Schloss Ambras bei Innsbruck und geht wahrscheinlich auf das unmittelbare Umfeld von Kaiser Maximilian I. zurück.

Weitere Werke