Sammlung

D93796
D93566
D93573

Männerrock (Habit habillé)

Details

Deutschland, um 1790/1800

Seide, Leinen

H. 112 cm

Erwerbung im Kunsthandel 1986.

Inv.-Nr. 86/52.1

Saal 87

Mode und Accessoires, Textilien

Barock und Rokoko

Beschreibung

In ganz Europa kleidete man sich im 18. Jahrhundert nach französischem Vorbild und bevorzugte auch französische Begriffe. So nannte man den festlichen Herrenanzug aus Seidengewebe mit reichen Stickereien Habit habillé. Er bestand aus Rock, Weste und Kniehose und wurde als Hofkleidung sowie zu offiziellen Gelegenheiten getragen. Nicht nur die Damen, sondern auch die Herren liebten zierliche bunte Blumen auf ihren Gewändern. Besonders in den 1780er- und 1790er-Jahren waren kontrastierende Farbzusammenstelllungen in kräftigen Tönen der letzte Schrei. Ebenso zeigen der figurbetonte Schnitt, die kleinen engen Ärmelumschläge und der Stehkragen, dass der Rock zu dieser Zeit entstand.

Weitere Werke