Sammlung

Sinnende Nymphe

Künstler/in
Ludwig von Schwanthaler
Entstehung
München
Datierung
1847
Material
Marmor (weiß mit einzelnen dunklen Adern)
Maße
H. 152 cm
Standort
Bayerisches Nationalmuseum (Saal 53)
Inventarnummer
L 97/189
Bezug
Zugang
Aus Schloss Anif bei Salzburg. Leihgabe des Freundeskreises des Bayerischen Nationalmuseums e.V. seit 1997

Ludwig von Schwanthaler entwickelte sich zum führenden Bildhauer am Hof von König Ludwig I. Sein berühmtestes Werk ist die Kolossalfigur der Bavaria an der Theresienwiese in München. Seine eigentliche Vorliebe galt aber einer legendenhaften deutschen Märchenwelt von Rittern und Wasserjungfrauen. Aus diesem Themenkreis stammen auch die wenigen lebensgroßen Marmorskulpturen für private Auftraggeber, die alle in seinen letzten Lebensjahren zwischen 1841 und 1848 entstanden sind. Schwanthalers "Sinnende Nymphe" ist die originale, die schönste und berühmteste einer Reihe von Versionen dieser Figur.

Zum Objekt: Aukt.-Kat. Auktionshaus Sotheby's (Hrsg.): 15.07.1986, Auktionskatalog, London 1986, Kat.-Nr. 94

Zum Objekt: Aukt.-Kat. Auktionshaus Koller (Hrsg.): 03.-10.12.1997, Auktionskatalog, Zürich 1997, Kat.-Nr. 1200 (mit Abb.)

BV012377426
Zum Objekt: Peter Volk, Ludwig Schwanthalers sinnende Nymphe. Eine romantische Skulptur, in: Monografien zu den Sammlungen des Bayerischen Nationalmuseums, Bd. 1, Bayerisches Nationalmuseum (Hrsg.), München 1998, S. 2-22, 32-48, Abb. 13-16, 18-25, 36

BV002539476
Zum Objekt: Peter Volk, Ludwig Schwanthalers sinnende Nymphe. Eine romantische Skulptur, in: Münchner Jahrbuch der bildenden Kunst, 3. Folge, Bd. 49, München 1999, S. 254, Abb. 4

BV013321613
Zum Objekt: Ausst.-Kat. Bayerisches Nationalmuseum, München, 2000: Meisterwerke Bayerns von 900 - 1900. Kostbarkeiten aus internationalen Sammlungen zu Gast im Bayerischen Nationalmuseum, Renate Eikelmann (Hrsg.), München 2000, S. 106 f., S. 128, Abb. S. 106

BV013254169
Zum Objekt: Mus.-Kat. Bayerisches Nationalmuseum. Handbuch der kunst- und kulturgeschichtlichen Sammlungen, Renate Eikelmann (Hrsg.), München 2000, S. 270, Abb. S. 256, 271

BV014788416
Zum Objekt: Carolin Raffelsbauer, So Schönes hatte König Ludwig nie zuvor gesehen.... Eine Hommage zum 200. Geburtstag des Schöpfers der Münchener "Bavaria" und des Frankfurter Goethe-Denkmals, Ludwig Michael Schwanthaler, in: Literatur in Bayern - Vierteljahresschrift für Literatur, Literaturkritik und Literaturwissenschaft Heft 69, München 2002, S. 2-19,

BV002596995
Zum Objekt: Jahresbericht Bayerisches Nationalmuseum München 1996-2000, Renate Eikelmann (Hrsg.), München 2003, S. 54, Abb. S. 55

BV023485718
Zum Objekt: Bayerisches Nationalmuseum. Handbuch der kunst- und kulturgeschichtlichen Sammlungen Neuauflage. Auflage, Renate Eikelmann (Hrsg.), München 2008, S. 270, Abb. S. 256, 271

BV036106631
Zum Objekt: Bayerisches Nationalmuseum. Handbook of the collections of art and cultural history, Renate Eikelmann (Hrsg.), München 2009, S. 270, Abb. S. 256, 271

BV036719239
Zum Objekt: Bernhard Maaz, Skulptur in Deutschland. zwischen Französischer Revolution und erstem Weltkrieg (Jahresgabe des Deutschen Vereins für Kunstwissenschaft 2010), Deutscher Verein für Kunstwissenschaft (Hrsg.), Berlin München 2010, S. 39, Abb. 28

BV002596995
Zum Objekt: Jahresbericht Bayerisches Nationalmuseum München 2019-2021, Frank Matthias Kammel (Hrsg.), München 2023, Abb. S. 163

Dieses Objekt finden Sie auch in den Highlights

Zum Highlight

Weitere Werke