8. Dezember 2019, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Zwei Stadtmodelle des 16. und 19. Jahrhunderts und die Geschichte der Weihnachtsmärkte in München

 

Der Münchner Nikolai-, Weihnachts- oder Christkindlmarkt musste im Laufe seiner wohl deutlich über 500-jährigen Geschichte immer wieder umziehen – bedingt durch das Bebauen offener Flächen wie seinem ersten belegten Standort durch die Jesuitenkirche St. Michael, oder das Freiräumen anderer Quartiere durch Abbruch der Stadtmauern oder der Salzstadel auf dem Promenadenplatz, wo Interimsnutzungen möglich wurden. Nirgends lassen sich diese Momente der Stadtentwicklung plastischer nachvollziehen als an den beiden Münchner Stadtmodellen.

Wie ein aufmerksamer Gang zu den verschiedenen Weihnachtsmärkten Münchens, bietet auch der Bummel durch die Modelle noch einiges aus der Stadtgeschichte.

 

Konservatorenführung mit Dr. Sybe Wartena

 

 


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

24. September 2020, 18 - 18.30 Uhr

AUSGEBUCHT! Kurzführung durch die Sammlungen

Ein Florentiner Wappen in 3D. Neue Erkenntnisse um "Mohrenkopfpokal" von Christopf Jamnitzer
1. Oktober 2020, 18 Uhr

Führung durch die Studioausstellung

Silberkopf. Die Büste des heiligen Zeno aus Isen
4. Oktober 2020, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Black Lives Matter. Kunstwerke zur Diskussion
4. Oktober 2020, 14 Uhr

Führung in Schloss Lustheim

Familienführung: Der Reiz des Fremden - Exotisches auf Porzellan
8. Oktober 2020, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Führung durch die Barocke Elfenbeinsammlung
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En