4. Oktober 2020, 14 Uhr

Führung in Schloss Lustheim

Familienführung: Der Reiz des Fremden - Exotisches auf Porzellan

 

 

Auf den ersten Blick erscheinen in Schloss Lustheim die Motive auf den kostbaren Meißener Porzellanen ganz fremdartig zu sein. Da findet man gelbe Tiger, rote Drachen und auch Wolpertinger sowie exotische Pflanzen wie Päonien, Bambus oder Prunus.

In der Familienführung wollen wir sie zusammen entdecken und überlegen, wo sie herkommen und was sie wohl bedeuten. Soviel sei verraten: in Sachsen nahm man sich die hochbegehrten Porzellane aus China und Japan zum Vorbild, die im 18. Jahrhundert über den langen Seeweg um das Kap der guten Hoffnung nach Europa gelangten und die Sammelleidenschaft nicht nur von August dem Starken weckten.

Besonders genau hinschauen muss man bei den miniaturhaft gemalten Chinesen-Szenen des Porzellanmalers Johann Gregorius Höroldt, die mit großer Erzählfreude das scheinbar paradiesische Leben in einer heiter-exotischen Phantasiewelt vorstellen.

 

Führung mit Dr. Katrin Brandmair

 

Schloss Lustheim, Meißener Porzellan-Sammlung Stiftung Ernst Schneider,

85764 Oberschleißheim

 

Für die Teilnahme an der Führung ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte melden Sie sich unter veranstaltungen@bnm.mwn.de oder (089) 21124216 an.

 

Dabei müssen Sie Ihren Namen sowie Mailadresse, Telefonnummer oder Postadresse angeben. 

Wir möchten deutlich klarstellen, dass Sie weder vertraglich noch gesetzlich dazu verpflichtet sind, diese Einwilligung zu erteilen. Allerdings können Sie ohne diese Einwilligung leider nicht an unseren Führungsangeboten teilnehmen.

 

ZUM DOWNLOAD
Einwilligung in die Verarbeitung meiner Kontaktdaten zum Zwecke der Kontaktverfolgung im Rahmen der COVID-19-Pandemie


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

Vorerst bis 20. Dezember entfallen alle Veranstaltungen

 im Bayerischen Nationalmuseum in München und seinen Zweigmuseen.
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En