Auf youtube!

Video-Veranstaltung zum Tag der Provenienzforschung

 

Die NS-Silberabgabe von 1939. Erbensuche, Zeitzeugen, Erinnerung an die Opfer

      Link zur Veranstaltung

 

Seit 2019 sucht das Bayerische Nationalmuseum nach Erben von 112 Silberobjekten, die im Frühjahr 1939 im Rahmen einer NS-Zwangsmaßnahme 64 jüdischen Familien abgepresst wurden. Die Mehrzahl der Besitzer wurde später ein Opfer der Shoa. Zu 42 Familien konnte inzwischen ein Kontakt hergestellt werden, erste Objekte wurden restituiert. Mit Unterstützung des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste hoffen wir, auch alle noch offenen Fälle klären zu können.

 

Die zweistündige, emotionale Video-Schaltung mit Teilnehmen aus aller Welt war ohne Frage ein besonderes Highlight der Provenienzforschung am Bayerischen Nationalmuseum. Im Jahre 2019 veranstaltete das Bayerische Nationalmuseum eine Studioausstellung mit dem Titel „Silber für das Reich“. Im Mittelpunkt stand die Suche nach Erben von 112 Silberobjekten, die im Frühjahr 1939 im Rahmen einer NS-Zwangsmaßnahme 64 jüdischen Familien in München abgepresst wurden. Die Mehrzahl der Besitzer wurde später ein Opfer der Shoa. Zu 42 Familien konnte das Museum Kontakt herstellen und so erste Objekte restituieren. Am Internationalen Tag der Provenienzforschung machte das Bayerische Nationalmuseum auf dieses Projekt und seine vielen Unterstützer aufmerksam. In der Video-Veranstaltung kamen Vertreter der betroffenen Familien zu Wort, darunter eine Urenkelin und ein Enkel, die noch lebendige Erinnerungen an die einstigen Besitzer und das München der 1930er-Jahre haben. Vertreter einer anderen Familie lasen aus Briefen von 1941/42 vor, die unmittelbar vor den Deportationen geschrieben worden waren.

 

Die Veranstaltung des Instituts für Kunstgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München in Kooperation mit dem Bayerischen Nationalmuseum und dem Forschungsverbund Provenienzforschung Bayern (FDB) fand in englischer Sprache statt.

Einführung und Moderation Dr. Matthias Weniger, Bayerisches Nationalmuseum

 

 

 


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

Auf youtube!

Video-Veranstaltung zum Tag der Provenienzforschung
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En