1. März 2020, 11 Uhr

Kunststück

Gewirkt in Gold und Seide – die Kinderbildnisse von Maximilian und Christierna von Bayern

 

Ein ganz besonderes Familienalbum aus dem Jahr 1576 ist die kostbar verzierte Elfenbeindose, die die Porträts der beiden ältesten Kinder von Herzog Wilhelm V. von Bayern enthält. Bereits 1598 wurde sie im Münchner Kunstkammerinventar ausführlich beschrieben und zählt heute zu den Glanzstücken des Bayerischen Nationalmuseums. Denn der flämische Textilkünstler Jan de la Groze hat hier den späteren Kurfürsten Maximilian I. und dessen Schwester Christierna mit Seiden-, Gold- und Silberfäden in Wirkereitechnik dargestellt, deren Feinheit kaum zu übertreffen ist.

 

Konservatorenführung mir Dr. Johannes Pietsch


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

Altes Schloss Schleißheim, Keramikmuseum Obernzell, Kloster Asbach

bleiben aufgrund von Sanierungsmaßnahmen bis auf weiteres geschlossen.
25. Juni 2020, 18 Uhr

Gregorianik und Kunst

Choral im Museum
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En