8. Dezember 2019, 14 Uhr

Führung in der Kunst- und Wunderkammer Burg Trausnitz

Pop-Up-Wunderwelt Zwischen Magie und Wissenschaft – Raritäten und Kuriositäten aus der Kunstkammer der Wittelsbacher

 

Aus heutiger Sicht muten einige Eigenschaften, die Objekten in Kunst- und Wunderkammern zugeschrieben wurden, geradezu kurios an. Dazu zählen beispielsweise Pastiglia-Kästchen. Sie sind höchst kunstvoll mit Pastiglia, einer teigartigen Masse, verziert. Die Pastiglia wurde mit tierischen Duftstoffen wie Moschus, Ambra oder Zibet versetzt und verströmte – verstärkt durch die Berührung mit der Hand – einen intensiven Duft. Düfte wiederum wurden nicht allein wegen ihrer aphrodisierenden Wirkung geschätzt, auch heilende Kräfte schrieb man ihnen zu.

Ähnliches gilt für Bergkristallpokale: Der Bergkristall wurde in der Antike für versteinertes Eis gehalten. Ihm wurden magische Kräfte zugeschrieben. Seit dem Mittelalter schufen Steinschneider aus ihm kunstvolle, häufig mit Goldmontierungen verzierte Gefäße. Noch heute gilt etwa in der Esoterik der Bergkristall als Heilstein gegen Strahlungen oder zur Linderung von Kopfschmerzen.

Zu vielen kleinen Sammlungsgegenständen gesellen sich einige geradezu monumentale Objekte wie ein präpariertes Krokodil oder ein Wirbelknochen eines Grönlandwals. In einem Fall sind es die Fremd- und Seltenheit, im anderen die schier ungeheure Größe des Tieres, die ihm außergewöhnliche Eigenschaften und Kräfte „verliehen“ und diese Sammlungsstücke zu den Raritäten zählen lässt.

Der Gang durch die Kunst- und Wunderkammer wird so für den Besucher wie eine Reise durch eine Wunderwelt. Eine Wunderwelt, die wie ein Pop-up von Objekt zu Objekt ihre Geheimnisse „entfaltet“.

 

Führung mit Alexander Langkals M.A.

 

Kunst- und Wunderkammer Burg Trausnitz

Burg Trausnitz 168, 84036 Landshut

 

Treffpunkt: Kassenraum Burg Trausnitz

Keine Anmeldung erforderlich


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

18. Januar 2020, 10.30 - 12 Uhr

Kunst Be-Greifen: Tastführung für Blinde und Menschen mit Sehbeeinträchtigung

"Krippenführung" für Menschen mit und ohne Sehbehinderung
19. Januar 2020, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Wittelsbacher Sammelleidenschaft: Elfenbein - geschnitzt und gedrechselt
19. Januar 2020, 14 Uhr

Führung durch die Studioausstellung

Silber für das Reich. Fazit und aktueller Stand der Restitutionsbemühungen
21. Januar 2020, 15 Uhr

Kunst, Kaffee & Kuchen

Kurzführung durch die Ausstellung: Treue Freunde. Hunde und Menschen
23. Januar 2020, 18 Uhr

Kunststück

Nonnenmalerei? Eine spannende Neuentdeckung im Bayerischen Nationalmuseum
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En