9. Dezember 2018, 14 Uhr

Führung in der Kunst- und Wunderkammer Burg Trausnitz

„Ist das Kunst oder kann das weg?"– Über die Leidenschaft des Sammelns

 

Auf den ersten Blick mag die ungewöhnlich mannigfaltige Sammlung, die den Besucher in der Kunst- und Wunder­kammer der Burg Trausnitz erwartet, willkürlich erscheinen. Angesichts eines Baumschwammes, einer Alraune, eines Vorhängeschlosses oder einer Amputiersäge, die hier gleichberechtigt nebeneinander präsentiert werden, drängt sich die Frage nach dem Kunstbegriff auf. Gerade diese Mischung – die durchaus einem Ordnungsprinzip unterliegt – aber macht den Charakter dieser Sammlungsform aus, die quasi die Wiege unserer heutigen Museen darstellt. Sie bietet dadurch eine einzigartige Gelegenheit, sich den Wertvorstellungen, der Gedankenwelt und dem Kenntnishorizont der Menschen in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts zu nähern. Lassen Sie sich überraschen von kostbarem chinesischem Porzellan, von europäischen Bronzeskulpturen, von beschnitzten Zwetschgenkernen oder riesigen Walwirbeln.

 

Führung mit Dorothea Band M. A.


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

24. Februar 2019, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Bunte Kannen – bunte Schüsseln. Das schönste Hafnergeschirr aus der Sammlung
24. Februar 2019, 12 Uhr

Matinée

Musikalische Begegnungen Gambensonaten von Johann Sebastian Bach und Armenische Musik des Mittelalters
28. Februar 2019, 18 Uhr

Kunststück

Meisterwerke der Elfenbeinskulptur von Georg Petel
7. März 2019, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Zeitlos schön – die hohe Kunst des Emaillierens
10. März 2019, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Der gerüstete Bischof. Die Harnischgarnitur des Wolf Dietrich von Raitenau, Fürsterzbischof von Salzburg
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En