3. März 2019, 11 Uhr

Kunststück

Wärmeglocken und Gläserkühler – silberner Luxus rund um die festliche Tafel

 

Die höfische Festkultur des 17. und 18. Jahrhunderts ist ohne den Einsatz von Silber nicht denkbar. Insbesondere die Ausstattung und Inszenierung der fürstlichen Tafel erfolgte mit zahlreichen Geschirrteilen und fantasievollen Tafelaufsätzen aus Edelmetall. Vorgestellt werden einige besonders repräsentative Tafelgeräte aus Augsburger Goldschmiedewerkstätten, die verschiedene Aspekte des barocken Tafelzeremoniells verdeutlichen: So gehörten etwa die vergoldeten Wärmeglocken zum kostbarsten Service des Dresdner Hofes unter August dem Starken. Während die Wärmeglocken die Speisen auf dem Weg von der Küche zur Tafel warmhalten sollten, wurden Gläser in Kühlgefäßen bereitgestellt. Eines der seltenen erhaltenen Exemplare dieses Gefäßtyps konnte im vergangenen Jahr für die Sammlung des Museums erworben werden.

 

Konservatorenführung mit Dr. Annette Schommers


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

Sammlung Bollert

macht vom 1. August bis 11. September Urlaub!
25. August 2019, 11 Uhr

Führung zum Kunstprojekt von Petra Sterry mit Dr. Jens Ludwig Burk

„Die sich fügende Ordnung" – ein Kunstprojekt zu Franz Xaver Messerschmidt
29. August 2019, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

„Pfau mit Trüffel und gebackene Frösch“ – barocke Tafelfreuden an Europas Höfen 
1. September 2019, 11 Uhr

Kunststück

Wie Sisyphus – über den Umgang mit Silberobjekten
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En