4. Juli 2019, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Mode und Accessoires im 18. Jahrhundert

 

„À la mode“ gekleidet zu sein, bedeutete im 18. Jahrhundert sich an der Mode des französischen Hofes zu orientieren und war weitaus aufwendiger und exklusiver als in heutiger Zeit. Luxuriöse Seidenstoffe, kostbar bestickt oder mit komplexen Mustern durchgewebt, wurden zu eleganten Roben verarbeitet, die mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Accessoires zu einem glanzvollem modischen Erscheinungsbild komplettiert wurden.

 

Führung mit Dr. Andrea Mayerhofer-Llanes


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

21. Juli 2019, 11 Uhr

Führung durch die Studioausstellung

Silber für das Reich
21. Juli 2019, 12 Uhr

Musik im Museum

Matinee
25. Juli 2019, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Frauen aus dem Hause Wittelsbach – Damenporträts im BNM
28. Juli 2019, 11 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Barrierefreiheit als Privileg des Adels. Der Rollstuhl Pfalzgraf Friedrich Michaels von Pfalz-Zweibrücken
1. August 2019, 18 Uhr

Führung durch die Sammlungen

Das Auge isst mit – die Bedeutung der Tischdekoration für die höfische Tafel
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En