16. Mai 2019, 18 Uhr

Kunststück

Zu kostbar zum Schießen? Prunkwaffen für die Jagd

 

Das Bayerische Nationalmuseum besitzt Gewehre, die mit kostbaren Materialien wie Perlmutt, Schildpatt, Fischbein und Vergoldungen verziert sind. Eine ganze Garnitur von prächtigen Gewehren kam sogar als Hochzeitsgeschenk des Kurfürsten von Sachsen an seinen Schwiegersohn, Kurfürst Max III. Joseph, nach Bayern. All diese Waffen sind zugleich solide ausgeführt und technisch perfekt, teilweise sogar innovativ. Was war der Sinn und Zweck dieser Prunkstücke?

 

Konservatorenführung mit Dr. Raphael Beuing

 

 

 


zum Veranstaltungskalender

 

Weitere Veranstaltungen

Altes Schloss Schleißheim, Keramikmuseum Obernzell, Kloster Asbach

bleiben aufgrund von Sanierungsmaßnahmen bis auf weiteres geschlossen.
25. Juni 2020, 18 Uhr

Gregorianik und Kunst

Choral im Museum
Schrift klein Schrift mittel Schrift gross
De /    En